Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

Pressemitteilung

Internationale Olympiade in Informatik

2. Trainingslehrgang

Die Internationale Schülerolympiade in Informatik (IOI) ist ein jährlich stattfindender Programmierwettbewerb mit Teilnehmern aus der ganzen Welt. Die letzten Austragungen fanden in Eindhoven (Niederlande), Veszprém (Ungarn) und Kapstadt (Südafrika) statt. Zwei olympische Silbermedaillen waren das großartige Ergebnis für die deutsche Schülermannschaft auf der IOI '97 in Kapstadt; sie setzten damit die deutschen Medaillenerfolge der letzten Jahre fort. Die Jugendlichen mußten an zwei Tagen zeigen, wie gut sie ihre Informatikkenntnisse in lauffähige Programme umsetzen konnten. Eine der anspruchsvollen Problemstellungen war, einen Tausendfüßler so durch eine Frucht laufen zu lassen, daß er möglichst viel fressen konnte, ohne daß die Frucht auseinander fiel. Die kommende Internationale Olympiade in Informatik wird im September '98 in Setúbal (Portugal) ausgetragen.

Die deutsche Mannschaft für die IOIs wird aus Endrundenteilnehmern des jeweils vorausgegangenen Bundeswettbewerbs Informatik zusammengestellt. Dazu finden jedes Jahr vier Trainingslehrgänge statt, in deren Verlauf die vierköpfige Mannschaft ermittelt wird.

Auf Einladung des Lehrstuhls für Didaktik der Informatik wird der zweite Trainingslehrgang zur IOI'98 vom 6. bis 8. April 1998 an der Universität Potsdam durchgeführt. Klausuren und Vorträge werden die 15 Teilnehmer angemessen auf die Aufgaben der Olympiade vorbereiten. Fachvorträge des Instituts für Informatik ermöglichen den Jugendlichen, sich mit aktuellen Forschungen in der Informatik auseinanderzusetzen. Neben den Wettbewerbsvorbereitungen sind Ausflüge und Aktivitäten in Potsdam geplant, so daß die Teilnehmer Gelegenheit bekommen, sich kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Weitere Informationen sind unter

verfügbar.

Benutzer: gast • Besitzer: mthomas • Zuletzt gešndert am: