Suche Home Einstellungen Anmelden Hilfe  

„Das Studium könnte zu schwierig für mich sein“

Ergebnisse einer Langzeitbefragung zur Studienwahl Informatik am Institut für Informatik der Universität Potsdam

Ralf Romeike, Andreas Schwill

Seit dem WS1996/97 werden in einer Langzeitstudie Erstsemesterstudenten am Institut für Informatik der Universität Potsdam zu ihren Vorerfahrungen, Kenntnissen, Erwartungen und Gründen zu Studien- und Ortswahl befragt. Dazu wird in den ersten vier Wochen nach Semesterbeginn ein Fragebogen  (die Version vom WS2002/2003 befindet sich im Anhang der Langfassung) innerhalb der Erstsemesterveranstaltung bearbeitet. Die Befragung dient zwei wesentlichen Zielen: Zum einen erlaubt sie langfristig eine Einschätzung der Ziele und Erwartungen von Studierenden, woraus dann wieder Konsequenzen für die inhaltliche Gestaltung des Studiums erwachsen können, zum anderen versetzt sie das Institut für Informatik in die Lage, sich durch geeignete Maßnahmen im regionalen und nationalen Wettbewerb um Studenten mittelfristig optimal zu positionieren bzw. die Wirkung ihrer zahlreichen Marketinganstrengungen (Flyer, Veranstaltungen für Schulen, JUWEL, Tage der Offenen Tür u.v.m.) zu überprüfen. Daneben liefert eine Reihe von Ergebnissen auch fachübergreifende Aussagen, die anderen Fächern und der Universität Potsdam insgesamt Hinweise auf mögliche Stärken und Schwächen sowie für die Aufstellung innerhalb der Wissenschaftslandschaft geben können.

Die Auswertung der bisherigen Befragungen führte zu Ergebnissen, die in der Langfassung ausführlich beschrieben sind.

Benutzer: gast • Besitzer: schwill • Zuletzt gešndert am: